Molpertshauser Lindenblatt
Das Molpertshauser Lindenblatt umfasst eine Sammlung von Nachrichten und Berichten aus der Kirchengemeinde Molpertshaus.
Entstanden ist es, nachdem Rudolf Schuhmacher, ein profunder Kenner der Ortsgeschichte und zahlreicher Anekdoten und Geschehnissen in der Kirchengemeinde von diesen berichtet hat und sonst fast niemand etwas von diesen Überlieferungen wursste. Letztlich wurden die Molpertshauser Lindenblätter von Rudolf Schuhmacher und Günter Brutscher zusammengestellt und niedergeschrieben. Dabei war jeweils ein oder mehrere Bäume in den Teilorten der Kirchengemeinde so etwas wie der Auftakt der ca. 12 Seiten umfassenden Ausgaben.

HINWEIS:
Per Klick auf den Schriftzug für die jeweilige Ausgabe des Molpertshauser Lindenblatts gelangt man auf diese. Dort gibt es eine Inhaltsangabe.
Per Klick auf den Namenszug des jeweiligen Artikels gelangt man direkt zu diesem.... (hoffentlich!).

1. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2000

        Die Linden in der Kirchengemeinde Molpertshaus
        Großer Bahnhof und zugezogene Vorhänge in Rossberg
        Der große Molpertshauser Brand am 7. Juli 1873
        Pfarrer Karl Breitenbachs Klage über die Molpertshauser
        Die Familie Vöhr (heute Fehr) ist schon seit 1672 in Mennisweiler
        König Wilhelm II in Molpertshaus und die Gründung des "Luftibus"-Vereins
        Wahrscheinlich wäre Pfarrer Adolf Heinzmann heute Präses des MCM.
        Mennisweiler kann im Jahr 2002 sein 850-jähriges Jubiläum feiern.
        Berufsvielfalt Mitte des 19. Jahrhunderts   
        Hefere, Mauserer, Leichensagerin – Berufe aus früherer Zeit
        Spuren von Bertolt Brecht führen nach Rossberg; er selbst war aber wohl nie da...
        Als in Mennisweiler noch die Dampflok Station machte.
        Landtag entschied sich für die Linie Wolfegg – Kißlegg.
        Aus der Beschreibung des Oberamts Waldsee
        Adel in Molpertshaus und Mennisweiler
        Kirchenpatrone der Molpertshauser Pfarrkirche

2. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2001

Linden auf der Haid
Hungersnot in der Kirchengemeinde in den Jahren 1816 und 1817
Aufgeschnappt – Auszüge aus der Chronik
Landjugend und skeptische Pfarrer in Molpertshaus
Als in Molpertshaus noch ein Eisenbahnwaggon stand
Aus der Chronik des Luftibus-Vereins
Sitten und Bräuche aus der Vergangenheit
Engerlingsplage und Vitushemdchen
Sind elf Wirtschaften zuviel für 624 Personen?
Frohe Aussicht in Mennisweiler und Molpertshaus
Lourdeskapelle und Kreuzweg in Molpertshaus
Die Vorgeschichte des Musikvereins...


3. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2002

       Linde in Rossberg und ein Blick in die Geschichte des Ortes "unter dem Berg"
       Linde in Oberurbach
       Kapelle Furt – das Krautland rettete das Furter Glöcklein vor dem Einschmelzen
       St. Vitus, Patron der Bettnässer
       Totensteige heute kaum mehr zu finden
       Frühere Rossberger Steige heute nur noch ein Waldweg
       Früherer Schulweg der Oberurbacher und Poppenhauser
       Frondienste in Molpertshaus noch bis in die 70-er Jahre des 20. Jahrhunderts
       Gründer der Firma Carl Platz GmbH & Co. KG stammt aus Engetweiler
       Aufgeschnappt: - Von Hochzeitsschnupftüchern, Mord  und  Erfrierungstod
       Der Ort Molpertshaus um das Jahr 1700
       "Beklagenswerte Erscheinungen", die Pfarrer Sinz um 1855 notierte
       Josef Keller – Landtagsabgeordneter aus Furt
       Spätgotischer Molpertshauser Altar im 19. Jahrhundert für 7 Gulden verkauft
       Ochsenritt nach Leichenschmaus

4. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2003

Die Linde in Binzen und die Geschichte des Ortes
Die Geschichte und die Besitzer der Höfe in Binzen
Im Namen des Königs!
Johann Baptist Lämmle – Seegrassattler und Binzemer Original
Scharmützel bei Mennisweiler
Mord und Totschlag in der Pfarrei
Aufgeschnappt – aus der Chronik der Pfarrei
Seit unvordenklichen Zeiten Eligius-Wallfahrt in Mennisweiler
Unbeachtete Zeugnisse des Zweiten Weltkrieges
Vom Leben und Sterben in der Pfarrei in früherer Zeit
Die Glocken im Turm der Pfarrkirche Molpertshaus
Gedenktafel erinnert an Gefallenen aus dem Krieg von 1870/71
O Hanser, hätt i doch nix vom Holla gseit. S hätt’s scho no dau.

5. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2004

      Die Linde in Engetweiler und die Geschichte des Dorfes
Rosa und Andreas Hirler aus Engetweiler
Auf der Stör
Aufgeschnappt – aus der Chronik und den Verkündbüchern
Fußwallfahrt nach Maria Steinbach
Priester und Ordensleute – Berufungen aus unserer Gemeinde
Streit zwischen den Zwingsern / Haidern und dem Prälaten vom Kloster Rot
Viehsegnungen früher
Die Vereinödung
Geschichte des Blutreitervereins Molpertshaus
40 Jahre Fußballverein Molpertshaus

6. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2007

    Eiche aus dem Jahre 1888
    Kaufläden in früherer Zeit in der Pfarrei Molpertshaus
    Jubiläum im Gasthaus Adler Molpertshaus
    Schulgeschichte von Molpertshaus – die ersten Lehrer war zugleich Totengräber
    Aus den Verhörprotokollen der Herrschaft Wolfegg im 30-jährigen Krieg
    Trinkwasser in Mennisweiler
    Zur Erinnerung an Pfarrer Adolf Heinzmann
    Die Geschichte der Firma Neyer in Mennisweiler – Spurensuche zum 175. Jubiläum
    Von Mennisweiler aus zogen die Neyers in die Umgebung….

7. Molpertshauser Lindenblatt aus dem Jahr 2009

     Buche bei der Lourdeskapelle: Schätzungen liegen zwischen 150 und 250 Jahren
     Als zwischen Mennisweiler und Zwings noch der Ort „Ziegelstadel“ lag
     Kirchliches Vermögen in Molpertshaus im Laufe der Jahrhunderte
     Löschwesen und Feuerwehr in Mennisweiler
     Siechenpflege in Mennisweiler schon im Jahre 1199 erwähnt
     Spital Waldsee hatte in Mennisweiler Besitzungen
     Der Krieg Frankreich gegen Österreich (1796) hinterließ auch hier seine Spuren
     Altarbild mit dem Heiligen Eligius hätte eigentlich beseitigt werden sollen…
     Streit zwischen einem Lehensträger von Molpertshaus und dem Kloster Rot
     Hof Georg Sonntag in Oberurbach

*